Oberwerth On Tour – Zu Gast in Prag

Oberwerth On Tour – Zu Gast in Prag

Zu Gast in Prag – Unsere Reisetipps

Ein Teil unseres Oberwerth Teams ist Ende November für 3 Tage nach Prag gereist. Mit dabei waren unsere Taschen HARRY  &  SALLY sowie die Damentasche KATE. Wir sind von der Stadt total begeistert und möchten Euch hier unsere persönlichen Highlights vorstellen. Die Tage waren im Vorfeld zwar grob durchgeplant, letztendlich ließen wir uns dann aber einfach treiben und vom Zauber der Stadt einfangen.

 

Ein absolutes „Must See“ – Die Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist sicherlich die mit Abstand beliebteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Sie verbindet die Prager Kleinseite mit der Altstadt und revolutionierte nach ihrem Bau im 14. Jahrhundert den Handel zwischen West- und Osteuropa. Heute ist sie Teil des Weltkulturerbes und absoluter Tourismusmagnet. Von der Brücke aus bieten sich schöne Ausblicke auf Prag und die Moldau – entsprechende Fotomotive inklusive.

Prag2     Prag3

 

 

 

 

 

 

Tipp: Unbedingt auch mal am Abend zur Brücke bummeln. Sie zeigt sich dann wunderschön beleuchtet und bildet mit der dahinter liegenden, im Lichterglanz erstrahlenden, Altstadt ein beeindruckendes Bild. Stichwort: Traummotiv!

 

Mit der Straßenbahn 22 zur Prager Burg

Prag5Mit der Straßenbahn Linie 22 gelangt man schnell zur Prager Burg (Haltestelle: Prazsky Hrad) und kann während der Fahrt nebenbei noch den wunderbaren Ausblick auf die Stadt genießen.

Tipp: Mit der Linie 22 kann man bequem viele Sehenswürdigkeiten besucht. Die Linie führt von Südosten aus quer durch die Stadt nach Nordwesten.

Prag4Nach Erkundung des weitläufigen Burggeländes aus dem 9. Jahrhundert – das heute durch den tschechischen Präsidenten bewohnt wird – kann man bequem über die Treppenanlagen vom Burggelände aus in Richtung Karlsbrücke flanieren. Dabei läuft man automatisch durch die Altstadt mit ihren hübschen Gassen.

Tipp: Für eine Rast vor oder nach der Burgbesichtigung ist das kleine und sehr gemütliche Kaffeehaus Neue Welt- Kavarna Vovy Svet – in der Navy Svet 2, 11800 Praha besonders zu empfehlen. Dieses kleine Cafe ist ein absoluter Geheimtipp und fernab vom Touristentrubel auf dem Burggelände.

 

Prager Altstadt – Wo, wenn nicht hier

Die Altstadt ist der belebteste der fünf Stadtteile Prags und bildet das Zentrum des öffentlichen Lebens. Hier schlägt das Herz Prags!

Prag6
Neben den vielen Sehenswürdigkeiten bezaubern hier besonders die Häuser durch ihre wunderbar gestalteten Fassaden. Wer genau hinschaut entdeckt, dass zum Teil ganze Statuen in die Fassaden integriert sind. Es ist allein dadurch schon ein Highlight, einfach durch die Straßen zu schlendern und die Elemente des Prager Jugendstils und Kubismus in den Fassaden zu entdecken.

Prag7Tipp: Sehen und staunen – unbedingt die Pariser Straße (Parízská Trída) mit ihren zahlreichen Haute Couture Geschäften aller namhaften Designer entlang bummeln. Auch wenn man dort nichts kaufen möchte, so ist es ein besonderes Vergnügen, die eleganten Fassaden und luxuriösen Auslagen zu bestaunen und schon fast nicht mehr zu wissen, ob man gerade noch in Prag ist oder doch vielleicht doch in Mailand oder Paris.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zeit um sich verwöhnen zu lassen – Auf einen Kaffee im Café Savoy

Savoy1Eine besonders schöne und leckere Anlaufstelle für ein ausgiebiges Frühstück oder eine Stärkung während des Tages ist das Café Savoy in der Nähe der Brücke der Legionen (Most Legii) auf der Prager Kleinseite. Das Café Savoy ist ein typisches Prager Kaffeehaus, hat aber seinen ganz eingenen Charme.

Das Café gibt es bereits seit 1893. Auffallend ist die Stuckdecke mit den riesigen Kronleuchtern, die einen ins Prag zu Kafkas‘ Zeiten zurück versetzen. Neben köstlichen Kaffee- und Konditoreispezialitäten und einer hervorragenden Frühstücksauswahl wird dort auch ausgezeichnete böhmische und internationale Küche angeboten.

(Bild: Café Savoy)

Tipp: Neben dem Café Savoy sind das Café Louvre und das wunderschöne Grand Café Orient nicht nur sehenswert, sondern auch kulinarisch eine Empfehlung. Zudem sind die Cafés oftmals eine bessere Alternative zu den absichtlich auf alt getrimmten Brauereien.
 
 

Prag8

Rathaus und astronomische Uhr

Beeindruckender noch als das schöne, direkt am Altstädter Markt gelegene Rathaus, ist die daran anliegende riesengroße, astronomische Uhr.
Die Prager Rathausuhr ist auch unter dem Namen Aposteluhr bekannt und wurde bereits im 15. Jahrhundert hergestellt. Bis heute wurde sie mehrmals zerstört, jedoch immer wieder aufgebaut und rekonstruiert.
Täglich – zwischen 9 und 22 Uhr – zeigen sich in den beiden Fenstern zur vollen Stunde verschiedene Figuren der dahinter versteckten 12 Apostel.
 
 
 
 
 
 
 
 

Trdelnik – Kein Tipp, ein Muss!

Prag9Trdelnik ist ein traditionelles tschechiches Hefegebäck.  Der Teig wird über sich drehende Stangen gewickelt und nach dem ausbacken über offenem Feuer kurz abgezogen. Danach kühlt er ab und wird anschließend mit verschiedensten süßen Varianten, von Nutella, über Sahne, bis hin zu Eis und Nüssen gefüllt oder ummantelt. Und ja, es schmeckt so gut wie es sich anhört. Angeboten wird Trdelnik in vielen kleinen Backstationen überall in der Stadt.

 

Unser Fazit

Prag ist ein abwechslungsreiches und vielseitiges Reiseziel. Sowohl kulinarisch, als auch für Fotofreunde. Die Stadt hat uns verzaubert und wir waren sicher nicht das letzte Mal dort.
 
 

Zum Abschluss – Unsere kulinarischen Empfehlungen

Kalina Cuisine et vins, Marina ristorante (Boot), Spices (Mandarin oriental) …und die Süßspeisen der Stadt!
 
 
prag5

0 Comments